A PCRE internal error occured. This might be caused by a faulty plugin

Shannon - Erne - Info

====== Lough Ree (See der Könige)====== Der Lough Ree liegt in den Midlands. Er bildet die Grenze zu den Grafschaften Longford und Westmeath, die beide zur Provinz Leinster gehören und im Westen zur Grafschaft Roscommon, welche zur Provinz Connacht gehört. Der Lough Ree wird im Süden durch die Stadt [[wiki:orte_am_shannon:a_athlone|Athlone]] begrenzt und öffnet sich dann auf einer Strecke von ca. 30 km zu einer Breite von bis zu 7 km und endet im Norden bei der Stadt [[wiki:orte_am_shannon:Lanesborough|Lanesborough.]] \\ \\ |<googlemap width="400px" height="600px" lat="53.56" lon="-7.96" type="hybrid" zoom="11"> </googlemap>|{{wiki:orte_am_shannon:quaker_2.jpg?380|Quaker´s Island}} \\ \\ Im See gibt es viele Inseln die mit Büschen und Bäumen dicht bewachsen sind und unzählige Buchten, dadurch ist der See recht abwechselungsreich und es wird bei der Querung des Sees nie langweilig. [[wiki:orte_am_shannon:black_islands|Black Island]] ist eine interessante Inselgruppe in der Mitte des Sees. Auf einigen Inseln und Halbinseln sind Zeugnisse frühchristlicher Anlagen zu finden. Zu den wichtigsten gehören [[wiki:orte_am_shannon:quacker_island|Inchcleraun]] auch Quaker Island genannt, Inishturk, Inchmore, [[wiki:orte_am_shannon:inchbofin|Inchbofin]] und die Halbinsel Rindoon.| \\ \\ {{ wiki:orte_am_shannon:quaker_tonne7.jpg?300|Tonne 7 im Lough Ree bei Quaker´s Island}} Bei der Navigation ist der See anspruchsvoll und bedarf der vollen Aufmerksamkeit des Bootsführers. Ab Windstärke 4 ist der See für Mietboote nicht mehr befahrbar. Bei eingeschränkter Sicht sind die schwarzen und roten Tonnen nur schwer auszumachen. Hier wurde 2007 reagiert und man hat zwischen den roten Tonnen 1 und 3 fünf weitere Hilfstonnen installiert. Es gibt in den [[wiki:shannon:inner_lakes|Inner Lakes]], welche im südöstlichen Bereich des Lough Ree befinden, im Eingangsbereich Anlegemöglichkeiten bei der [[wiki:liegeplaetze_am_shannon:quigleys_marina|Quigleys Marina]] und dem [[wiki:liegeplaetze_am_shannon:coosan_point|Coosan Point.]] Im weiteren Verlauf gibt es Anlegemöglichkeiten beim Restaurant [[wiki:pubs_am_shannon:a_pubs_am_shannon#glasson|Wineport]] und dem [[wiki:pubs_am_shannon:a_pubs_am_shannon#glasson|Glasson Golf Hotel]]. \\ In der Mitte des Sees gibt es auf der westlichen Seite die beiden Anleger [[wiki:liegeplaetze_am_shannon:lecarrow|Lecarrow]] und [[wiki:liegeplaetze_am_shannon:portrunny|Portrunny]], im östlichen Bereich gibt es den Anleger von [[wiki:liegeplaetze_am_shannon:barley_harbour|Barley Harbour]], der je nach Windrichtung nicht zum Übernachten geeignet ist und man sollte ihn auch sehr vorsichtig anfahren, da Felsen im Weg liegen. Der Inny River mündet in den östlichsten Bereich des Sees in die Inny Bay. Hier hat der See seine größte Breite. Man kann mit dem Boot den Inny River bis zur Eisenbrücke hinauf fahren. \\ \\ \\ \\ ---- * [[wiki:orte_am_shannon:black_islands|Zurück zu "Black Islands"]] * [[wiki:orte_am_shannon:clawinch|Zurück zu "Clawinch"]] * [[wiki:orte_am_shannon:hare_island|Zurück zu "Hare Island (Inis Ainghin)"]] \\ * [[wiki:shannon:a_shannon|Revierinformation Shannon]]