Shannon - Erne - Info

Lough Key

Die Geschichte vom Lough Key

Der Lough Key und seine Inseln zogen schon seit Jahrhunderten Menschen von nah und fern aufgrund seiner eindrucksvollen Ansichten, der reichlich vorhandenen Wildtiere, der historischen Bauwerke und der Inseln an. In der Tat schätzten die Menschen schon zu altertümlichen Zeiten den Reichtum dieser wunderschönen Gegend.

Diese herrliche Landschaft ist von einer reichen Geschichte durchdrungen. Hier findet man Überreste von Ansiedlungen aus der Jungsteinzeit und Bronzezeit und auf den Inseln des Sees finden sich Spuren, die sowohl religiöse als auch schützende Zwecke erfüllten.

Der See hat beinahe eine Fläche von 12 km² und er ist ein Teil des Einzugsgebietes des Shannon. Der Name Key leitet sich von dem Namen Cé ab. Cé war ein altertümlicher Druidenkönig, der sich laut einer Legende hier nach einer Schlacht niederlegte und in einen tiefen Schlaf fiel. Indes, während er schlief, brach der See aus der Erde hervor und er ertrank.

In der Umgebung des Sees gibt es viele Hinweise auf Ansiedlungen, die sogar vor der Herrschaft der MacDermots entstanden sind. Dazu gehören Ringforts, eine unterirdische Kammer, einen Grabhügel beziehungsweise ein Hünengrab. Das Hünengrab stammt aus der Bronzezeit und kann auf 1500 vor Christus zurückdatiert werden. Hünengräber wurden gewöhnlich aus Erde oder aus Stein errichtet.

Es gibt zahlreiche Inseln im Lough Key. Zu ihnen gehört auch Trinity Island, auf der 1215 ein Institut der „White Canons of the Premonstratention Order“ (Prämonstratenser) errichtet wurde. Das Kloster wurde der Heiligen Dreifaltigkeit gewidmet und seine Ruine ist das einzig bestehende irische Beispiel eines Klosters der „White Canons“.

„The Annals of Lough Cé“ (die Annalen vom Lough Key) wurden von 1014 bis 1590 auf Trinity Island verfasst und die Person, der wir diese Zusammenstellung und Weiterführung verdanken, ist Bryan MacDermot, Chief of Moylurg von 1585 bis 1592. Er brachte die ursprünglichen Aufzeichnungen zusammen, die aus dem Kloster von Trinity Island, die zwar verfasst, dann aber für mehrere Jahre liegengelassen wurden und möglicherweise die von Church Island, um sie dann in einem Buch zusammenzutragen.

Die anderen Inseln des Lough Key sind Stag Island, Green Island, Hermit’s Island, Swallow Island, Orchard Island und Hags Leap.


Quelle: Rockingham - Memories of a vanished mansion; von John Clapison und Tríona Mullaney-Dignam; King House Education Services; frei aus dem Englischen übersetzt von Inga


Blick vom Aussichtsturm (Moylurg Tower) auf den Lough Key.
Blick vom Aussichtsturm (Moylurg Tower) auf den Lough Key.
Blick vom Anleger Rockingham auf den Lough Key.
Blick vom Anleger Rockingham auf den Lough Key.
Castle Island im Lough Key gelegen.
Castle Island im Lough Key gelegen.



Revierinformationen Shannon